In der Krise anfangs nur kleine Veränderungen notwendig

In der Krise anfangs nur kleine Veränderungen notwendig

Krisen und Veränderungen betreffen sowohl kleine, als auch große Unternehmen. Wenn der Markt wegbricht, disruptive Impulse aus anderen Bereichen ganze Branchen aufschrecken, kann auch ein großes Unternehmen schnell ins Schlingern geraten. Nur ist solch ein Jumboschiff lange Zeit stabil und kleine Löcher im Rumpf machen ihm erst einmal nichts aus. Wenn es dann mal in Schieflage gerät, ist es aber nur noch mit sehr hohen Aufwand wieder fit zu bekommen und auf neuen Kurs zu bringen.
Im agileren Mittelstand sieht das anders aus. Hier geht eine Marktveränderung schnell an die Substanz. Wenn die Geschäftsleitung wirklich hinschaut und nicht die Augen verschließt, dann kann mit Hilfe externer Berater das Schiff schnell repariert und auf Kurs geschickt werden. Wenn das Management aber schläft, ist das Unternehmen häufig zum Untergang bestimmt.
*Handelsblatt: *Konsumgüterriese Nestlé trimmt den Konzern auf Rendite auf Kosten von Jobs in Deutschland <app.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/konsumgueterriese-nestle-chef-trimmt-den-konzern-auf-rendite-auf-kosten-von-jobs-in-deutschland/22886818.html?ticket=ST-1060410-vQOciIqdd9Tek1Q…>

Kommentare sind geschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung